Monday, 22.04.19
home Museen in Potsdam Nationalparks & Naturparks Schloss Sanssouci Niederlausitz
Brandenburger Regionen
Barnimer Land
Ruppiner Land
Niederlausitz
Prignitz
weitere Regionen ...
Landeshauptstadt Potsdam
Shopping in Potsdam
Potsdam Geschichte
Potsdamer Museen
Potsdam Tagesfahrt
Potsdamer Theater
weiteres Potsdam ...
Sehenswürdigkeiten Brandenburg
Brandenburg mit dem Heißluftballon
Spreewaldmuseum Lehde
Neuer Garten Potsdam
Filmpark Babelsberg
Besucherbergwerk F60
weitere Sehenswürdigkeiten
Brandenburger Parks
Nationalpark Unteres Odertal
Naturpark Märkische Schweiz
Das doppelte Glück
Naturpark Dahme-Heideseen
Naturpark Hoher Fläming
weitere Parks ...
Schlösser & Burgen
Schloss Neuhardenberg
Schloss Oranienburg
Schloss Sanssouci
Schloss Freyenstein
weitere Schlösser ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Schloss Neuhardenberg

Schloss Neuhardenberg



Das Schloss Neuhardenberg befindet sich in der gleichnamigen Gemeinde im Osten des Landes Brandenburg. Umgeben ist das Bauwerk von einem barocken Landschaftspark. Im Museum von Schloss Neuhardenberg können sich Besucher über die Geschichte des Anwesens informieren und die prachtvolle Innenausstattung besichtigen.



Das Schloss wird im 18. Jahrhundert im Stil des Barock errichtet. Im Jahr 1814 schenkt König Friedrich Wilhelm das Schloss seinem langjährigen Staatskanzler Karl August Fürst von Hardenberg. Nach ihm wird später auch der Ort Neuhardenberg benannt. Im Jahr 1921 wird Carl-Hans Graf von Hardenberg Standesherr im Schloss Neuhardenberg. Er beteiligt sich an den Vorbereitungen zum Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944. Der Anschlag misslingt und Carls-Hans Graf von Hardenberg wird als Mittäter von den Nationalsozialisten enteignet. Er überlebt nur knapp die Gefangenschaft im Konzentrationslager Sachsenhausen. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg (1939 – 1945) bleibt das Schloss Neuhardenberg im Besitz des Staates. Erst im Jahre 1996 erhält die Familie Hardenberg das Anwesen zurück. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wird Schloss Neuhardenberg im Jahr 2002 offiziell wiedereröffnet.

Das Schloss von Neuhardenberg ist eine Dreiflügelanlage mit einem hohen Mansarddach. Vom Hof des Schlosses gelangen Besucher direkt in die Vorhalle mit ihren prächtigen Stuckdekorationen. In der Halle befinden sich unter anderem Büsten von den Griechen Homer und Sokrates. Der Gartensaal bietet mit seinen großen Fenstern einen hervorragenden Ausblick auf den Schlosspark. Die Wände des Saals sind mit Reliefmedaillons, Musikinstrumenten und Trophäen geschmückt. Besonders sehenswert ist der Hardenbergsaal mit seinen großformatigen Linolschnitten.

Schloss Neuhardenberg besitzt einen der schönsten Landschaftsparks der brandenburgischen Kulturlandschaft. Prunkstück der Anlage ist das 5,20 Meter hohe Friedrichsdenkmal. Es erinnert an den preussischen König, Friedrich den Großen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Schloss Oranienburg

Schloss Oranienburg

Schloss Oranienburg Schloss Oranienburg befindet sich in der gleichnamigen Kleinstadt, nördlich von Berlin. Es ist das älteste Barockschloss Brandenburgs. Neben den prachtvollen Räumlichkeiten, ...
weitere Schlösser ...

weitere Schlösser ...

Schlösser und Burgen in Brandenburg Wenn Sie ein Fann von alten Schlössern und Burgen sind, dann bietet Ihnen das Bundesland Brandenburg eine Vielzahl von Burgen und Schlössern. {w486} Das Wohl ...
Urlaub in Brandenburg