Wednesday, 13.11.19
home Museen in Potsdam Nationalparks & Naturparks Schloss Sanssouci Niederlausitz
Brandenburger Regionen
Barnimer Land
Ruppiner Land
Niederlausitz
Prignitz
weitere Regionen ...
Landeshauptstadt Potsdam
Shopping in Potsdam
Potsdam Geschichte
Potsdamer Museen
Potsdam Tagesfahrt
Potsdamer Theater
weiteres Potsdam ...
Sehenswürdigkeiten Brandenburg
Brandenburg mit dem Heißluftballon
Spreewaldmuseum Lehde
Neuer Garten Potsdam
Filmpark Babelsberg
Besucherbergwerk F60
weitere Sehenswürdigkeiten
Brandenburger Parks
Nationalpark Unteres Odertal
Naturpark Märkische Schweiz
Das doppelte Glück
Naturpark Dahme-Heideseen
Naturpark Hoher Fläming
weitere Parks ...
Schlösser & Burgen
Schloss Neuhardenberg
Schloss Oranienburg
Schloss Sanssouci
Schloss Freyenstein
weitere Schlösser ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Schloss Sanssouci

Sanssouci



Das Schloss Sanssouci ist ein Wahrzeichen von Potsdam und zählt mit seinen umliegenden Parkanlagen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Neben dem Schloss können in Sanssouci noch weitere historische Bauwerke, wie das Chinesische Haus oder der Neue Palais, besichtigt werden.



Im Jahr 1744 lässt Friedrich der Große, der spätere König von Preußen, am Potsdamer „Wüsten Berg“ mehrere Weinterrassen und einen barocken Ziergarten anlegen. Ein Jahr später lässt er eine Residenz auf dem Weinberg errichten. Friedrich der Grosße wünscht sich ein „Lust-Haus“ in dem er im Sommer “sans souci”, auf Deutsch “ohne Sorge”, leben kann. Im Jahr 1747 wird das Weinbergschloss fertig gestellt. Im Laufe der Zeit lassen die Nachfolger Friedrich des Großen immer wieder Veränderungen an dem Schloss vornehmen oder neue Bauwerke im Park Sanssouci errichten. Ab 1927 wird das gesamte Anwesen auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Seit 1990 zählen die Schlösser und der Park von Sanssouci zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Mit insgesamt zwölf Räumen ist die Sommerresidenz von Sanssouci ein recht kleines Schloss. Trotzdem zeigt sich hier noch immer die einstige Macht des preußischen Adels. Die gesamte Außenfassade des Schlosses ist reich mit Ornamenten und Steinfiguren verziert. Im Zentrum des Bauwerkes befinden sich der prachtvolle Empfangssaal und der sogenannte Marmorsaal, der Festsaal des Schlosses. In weiteren Räumen befinden sich unter anderem ein Audienzzimmer, ein Konzertzimmer und die Bibliothek. In den Räumlichkeiten des Schlosses finden regelmäßig Führungen statt.

Das Neue Palais befindet sich ebenfalls im Park von Sanssouci und ist das jüngste Bauwerk auf dem Anwesen. Es wird 1769 fertiggestellt und gilt als letzte bedeutende Schlossanlage des preußischen Barocks. Über 400 Sandsteinfiguren zieren das Palais und seine Nebengebäude. Besonders sehenswert ist der sogenannte Grotten- oder Muschelsaal. Die Wände und Pfeiler dieses Raumes sind mit Muscheln, Glas und glänzenden Steinchen besetzt. Im prachtvollen Theater des neuen Palais finden bis heute Vorstellungen statt.

Das Chinesische Haus im Park von Sanssouci ist ein Gartenpavillon, das ostasiatische Bauelemente und den Stil des Rokoko verbindet. Das Bauwerk hat den Grundriss eines Kleeblattes. Das zeltartige Kupferdach des Pavillons wird von mehreren vergoldeten Palmensäulen aus Sandstein gestützt. Die Innenräume sind mit prachtvollen Wandmalereien und seidenen Wandbespannungen verziert. Das Chinesische Haus befindet sich nur unweit des Schlosses von Sanssouci und steht regelmäßig für Besucher offen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Schloss Freyenstein

Schloss Freyenstein

Schloss Freyenstein Schloss Freyenstein befindet sich in der gleichnamigen Kleinstadt im Nordwesten von Brandenburg. Das Anwesen befindet sich inmitten einer großen Parkanlage und gehört zu den ...
Schloss Neuhardenberg

Schloss Neuhardenberg

Schloss Neuhardenberg Das Schloss Neuhardenberg befindet sich in der gleichnamigen Gemeinde im Osten des Landes Brandenburg. Umgeben ist das Bauwerk von einem barocken Landschaftspark. Im Museum von ...
Urlaub in Brandenburg