Wednesday, 13.11.19
home Museen in Potsdam Nationalparks & Naturparks Schloss Sanssouci Niederlausitz
Brandenburger Regionen
Barnimer Land
Ruppiner Land
Niederlausitz
Prignitz
weitere Regionen ...
Landeshauptstadt Potsdam
Shopping in Potsdam
Potsdam Geschichte
Potsdamer Museen
Potsdam Tagesfahrt
Potsdamer Theater
weiteres Potsdam ...
Sehenswürdigkeiten Brandenburg
Brandenburg mit dem Heißluftballon
Spreewaldmuseum Lehde
Neuer Garten Potsdam
Filmpark Babelsberg
Besucherbergwerk F60
weitere Sehenswürdigkeiten
Brandenburger Parks
Nationalpark Unteres Odertal
Naturpark Märkische Schweiz
Das doppelte Glück
Naturpark Dahme-Heideseen
Naturpark Hoher Fläming
weitere Parks ...
Schlösser & Burgen
Schloss Neuhardenberg
Schloss Oranienburg
Schloss Sanssouci
Schloss Freyenstein
weitere Schlösser ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Prignitz

Prignitz



Im Nordwesten von Brandenburg befindet sich die Region Prignitz. Begrenzt wird sie von den Flüssen Elbe und Dosse. Die gesamte Region ist nur dünn besiedelt und bietet daher eine unberührte und vielseitige Naturlandschaft. Auf die bewegte Geschichte der Prignitz weisen Burgen und Herrenhäuser in der Region hin. Bei einem Urlaub in Thüringen können Sie die berühmte Wartburg kennenlernen. Bekannt ist die Prignitz für ihre zahlreichen Flüsse und Seen, die ihren Besuchern ein umfangreiches Freizeitangebot bieten.



Mit rund 20.000 Einwohnern ist Wittenberge eine der größten Städte in der Region Prignitz. Die Stadt an der Elbe kann auf eine über 700-jährige Geschichte zurückblicken. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehört der Uhrenturm. Ursprünglich diente der fast 50 Meter hohe Bau als Trinkwasserspeicher. Die Uhr des Turmes gilt mit einem Durchmesser von 7,57 Metern als die größte ihrer Art auf dem europäischen Festland. Das älteste Bauwerk in Wittenberge ist das Steintor. Es stammt noch aus der Gründungszeit der Stadt und diente lange Zeit als Polizei- und Gerichtsgefängnis. Heute beherbergt es das Stadt- und Heimatmuseum von Wittenberge.

Am Rand des Naturparks „Brandenburgische Elbtalaue“ liegt die Stadt Lenzen. Die Ursprünge der Stadt gehen bis in das 13. Jahrhundert zurück. Große Teile des mittelalterlichen Kerns sind bis heute erhalten. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen unter anderem die St.-Katharinen-Kirche, das Rathaus und der Stumpfe Turm, der als Teil der historischen Stadtmauer erhalten geblieben ist. Besonders sehenswert ist die Burg Lenzen, die heute unter anderem das Heimatmuseum der Stadt beherbergt. Die Aussichtsplattform des Burgturms bietet einen hervorragenden Blick auf die Umgebung von Lenzen und das Elbtal.

Die Kleinstadt Wittstock, im Osten von Prignitz, ist auch als Bischofsstadt bekannt. Denn zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert war die Stadt Hauptsitz der Bischöfe von Havelberg. Auch die Stadtmauer erinnert mit ihrer Klosterform an die historische Bedeutung von Wittstock. Die Befestigung ist fast vollständig erhalten und kann heute noch begangen werden. Die Bischofsburg in Wittstock stammt aus dem 13. Jahrhundert. Heute beherbergt die Burg unter anderem eine Ausstellung zum Dreissigjährigen Krieg. Die St. Marienkirche mit ihrem 68 Meter hohen Turm und das historische Rathaus gehören zu den Sehenswürdigkeiten der Wittstocker Altstadt.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Regionen ...

weitere Regionen ...

Regionen in Brandenburg Auf dieser Seite können Sie sich über die verschiedenen Regionen in Brandenburg informieren. Was möchten Sie in Ihrem Urlaub besuchen? {w486} Nehmen Sie sich Zeit, die ...
Ruppiner Land

Ruppiner Land

Ruppiner Land Im Norden von Brandenburg liegt das Ruppiner Land. Die Region ist vor allem durch die Landwirtschaft geprägt. Mit über 170 Seen, Kanälen und Flüssen ist das Ruppiner Land die ...
Urlaub in Brandenburg