Saturday, 21.09.19
home Museen in Potsdam Nationalparks & Naturparks Schloss Sanssouci Niederlausitz
Brandenburger Regionen
Barnimer Land
Ruppiner Land
Niederlausitz
Prignitz
weitere Regionen ...
Landeshauptstadt Potsdam
Shopping in Potsdam
Potsdam Geschichte
Potsdamer Museen
Potsdam Tagesfahrt
Potsdamer Theater
weiteres Potsdam ...
Sehenswürdigkeiten Brandenburg
Brandenburg mit dem Heißluftballon
Spreewaldmuseum Lehde
Neuer Garten Potsdam
Filmpark Babelsberg
Besucherbergwerk F60
weitere Sehenswürdigkeiten
Brandenburger Parks
Nationalpark Unteres Odertal
Naturpark Märkische Schweiz
Das doppelte Glück
Naturpark Dahme-Heideseen
Naturpark Hoher Fläming
weitere Parks ...
Schlösser & Burgen
Schloss Neuhardenberg
Schloss Oranienburg
Schloss Sanssouci
Schloss Freyenstein
weitere Schlösser ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Nationalpark Unteres Odertal

Nationalpark Unteres Odertal



Der Nationalpark „Unteres Odertal“ liegt in der Region Uckermark, im Nordosten Brandenburgs. Er wurde 1995 gegründet und umfasst eine Fläche von 10.500 Hektar.



Der Nationalpark Unteres Odertal beherbergt die einzige intakte Polder-Landschaft Deutschlands. Beide Seiten der Oder sind hier, nach niederländischem Vorbild, mit Deichen bebaut. Im Winter und im Frühjahr werden die Wiesen hinter den Deichen geflutet, um Hochwasser in dicht besiedelten Gebieten entlang der Oder zu verhindern. Die Fluss-Auenlandschaft der Oder im Nationalpark Unteres Odertal bietet einen Lebensraum für viele seltene Pflanzen und Tiere.

Die überschwemmten Wiesen des Odertals dienen als Rastplatz für Schwärme von Zugvögeln. Besonders sehenswert sind die Weißstörche, die auf den Dächern der umliegenden Dörfer brüten. Die Flusslandschaft ist außerdem die Heimat für zahlreiche andere Tierarten, wie Biber, Fischotter und Seeadler.

Im Schloss der Stadt Criewen befindet sich das Nationalparkzentrum für die Landschaft Unteres Odertal. Besucher können sich hier in 14 Ausstellungsbereichen über die vielfältige Natur des Odertals informieren. Als Attraktion gilt ein 15.000 Liter fassendes Oder-Aquarium mit über 20 heimischen Fischarten.

Die Stadt Schwedt an der Oder oder das Nationalparkzentrum in Criewen empfehlen sich als Ausgangspunkt für Ausflüge in das Untere Odertal. Der 456 Kilometer lange Oder-Neisse-Radweg führt durch den gesamten Park. Mehrere Lehrpfade informieren Wanderer über die Natur des Nationalparks. Aufstiege an den Hängen des Odertals ermöglichen einen hervorragenden Ausblick auf die gesamte Region.



Das könnte Sie auch interessieren:
Das doppelte Glück

Das doppelte Glück

Heiraten in der Schwangerschaft – Das doppelte GlückWenn zwei der größten Wünsche für eine Frau wahr werden ist das schon ein wunderbares Glücksgefühl. Doch wenn beides dann auch noch zeitgleich passiert ...
Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen Der Naturpark Dahme-Heideseen liegt im Süden Brandenburgs. Auf einem Gebiet von fast 600 Quadratkilometern befinden sich mehr als 100 Seen, sowie Teile des Flusses Dahme. ...
Urlaub in Brandenburg