Wednesday, 13.11.19
home Museen in Potsdam Nationalparks & Naturparks Schloss Sanssouci Niederlausitz
Brandenburger Regionen
Barnimer Land
Ruppiner Land
Niederlausitz
Prignitz
weitere Regionen ...
Landeshauptstadt Potsdam
Shopping in Potsdam
Potsdam Geschichte
Potsdamer Museen
Potsdam Tagesfahrt
Potsdamer Theater
weiteres Potsdam ...
Sehenswürdigkeiten Brandenburg
Brandenburg mit dem Heißluftballon
Spreewaldmuseum Lehde
Neuer Garten Potsdam
Filmpark Babelsberg
Besucherbergwerk F60
weitere Sehenswürdigkeiten
Brandenburger Parks
Nationalpark Unteres Odertal
Naturpark Märkische Schweiz
Das doppelte Glück
Naturpark Dahme-Heideseen
Naturpark Hoher Fläming
weitere Parks ...
Schlösser & Burgen
Schloss Neuhardenberg
Schloss Oranienburg
Schloss Sanssouci
Schloss Freyenstein
weitere Schlösser ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Märkisch-Oderland

Märkisch-Oderland



Im Osten von Brandenburg liegt Märkisch-Oderland. Die landwirtschaftliche Tradition hat der Region auch den Namen „Vorgarten von Berlin“ eingebracht. Die vielseitige Vegetation entlang des Flusses Oder und zahlreiche historische Ortschaften machen das Märkisch-Oderland zu einem abwechslungsreichen Ausflugsziel.



Im Süden der Region befindet sich das Schloss Gusow. Die Ursprünge des Anwesens reichen bis in das 14. Jahrhundert zurück. Heute beherbergt das Schloss unter anderem ein Restaurant und eine historische Modeausstellung. Besonders sehenswert ist das Museum von Schloss Gusow. Hier werden durch über 7.000 Zinnfiguren wichtige Ereignisse aus der Geschichte Preußens und Brandenburgs dargestellt.

Zu den schönsten Landschaften des Märkisch-Oderlandes zählt die Märkische Schweiz. Hier befindet sich auch der kleine Ort Waldsieversdorf. Er liegt inmitten einer malerischen Landschaft, umgeben von ausgedehnten Waldgebieten und zahlreichen Seen. Wanderer und Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten. Wahrzeichen von Waldsieversdorf ist ein elf Meter hoher Wasserturm aus dem 19. Jahrhundert. Die Aussichtsplattform des Turms bietet Besuchern einen hervorragenden Blick auf die Märkische Schweiz.

Im Süden der Region Märkisch-Oderland liegt Bad Freienwalde, der älteste Kurort Brandenburgs. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen unter anderem Schloss und Park Bad Freienwalde, das Oderlandmuseum und die Konzerthalle Sankt Georg. Außergewöhnlich ist das historische Kurviertel mit zahlreichen Villen aus dem 19. Jahrhundert und einem großen Kurpark.

Im Museumspark Rüdersdorf, nahe der Stadt Berlin, befindet sich der größte Kalkabbau-Ort Europas. Besucher können sich hier über die Entstehung und die Geschichte des Kalkgesteins in dieser Region informieren. Das Museum bietet Führungen durch den gesamten Tagebau, in dem heute noch Kalkstein abgebaut wird.



Das könnte Sie auch interessieren:
Niederlausitz

Niederlausitz

Niederlausitz Im Süden von Brandenburg befindet sich die Niederlausitz. Die Region ist vom Braunkohle-Tagebau geprägt. Noch heute kann man an vielen Orten der Niederlausitz riesige Schaufelradbagger ...
Oder-Spree-Seengebiet

Oder-Spree-Seengebiet

Oder-Spree-Seengebiet Südöstlich von Berlin liegt das Oder-Spree-Seengebiet. Mit mehr als 200 Seen, zahlreichen Flüssen und Kanälen ist es die größte nutzbare Wasserfläche Deutschlands. An den Ufern ...
Urlaub in Brandenburg